Fachbereich Internationaler Freiwilligendienst

Der internationale Freiwilligendienst der Erzdiözese München und Freising bietet jungen Erwachsenen ein einjähriges Outgoing und Incoming Programm an. Aufgrund der Partnerschaft zur ecuadorianischen Kirche haben jungen Menschen aus Ecuador die Gelegenheit, einen einjährigen Bundesfreiwilligendienst in Deutschland zu absolvieren. Ebenso bietet die Erzdiözese 18-28 jährige die Möglichkeit, sich sozial in Ecuador, Bolivien oder Argentinien zu engagieren. Zudem bekommen Rückkehrer über den Fachbereich die Gelegenheit sich weiterhin entwicklungspolitisch einzubringen.

Der Fachbereich Internationaler Freiwilligendienst arbeitet intensiv mit dem Partnerschaftsbüro in Quito als auch dem BDKJ, Kolping KLJB, KLB und der Schönstattbewegung zusammen. Finanziell unterstützt wird die Erzdiözese München und Freising durch "weltwärts", dem Förderprogramm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Das Erzbistum ist Träger des RAL-Gütezeichen Internationaler Freiwilligendienst.

Top